Das Museum ausstellungen vorschau impressum
 







raeume

Dauer-Ausstellungen


50 Jahre Blütezeit Deutscher Fliesen

Gründerzeit - Jugendstil - Art Déco


Das Museum zeigt aus der Sammlung des Herrn Dr. Thomas Rabenau, Stuttgart, Wand- und Bodenfliesen der Hersteller „Steingut- und Mosaikfabrik Villeroy & Boch, Mettlach“ von etwa 1880 bis 1930 und der „Boizenburger Platten, Duensing-Bicherox-Werke“ aus der Blütezeit wohlgestalteter Fliesen von 1903 bis etwa 1930. Damit sei Tribut gezollt der Fliesenstadt Boizenburg als Heimstadt der Institution, denn seit 1903 existiert in Boizenburg eine Fliesenfabrik.
Das 250. Betriebsjubiläum der Fa. Villeroy & Boch, Metlach, ist Anlaß, eine große Anzahl ihrer schönsten Fliesen zu zeigen und ihr auf diese Weise Respekt zu zollen und zu gratulieren.





Lothar Scholz
Dipl. Baukeramiker, Kunstmaler und Fliesenkünstler

* 27.6.1935     † 3.4.2015

Leben & Gesamtwerk


Lothar Scholz bei der Arbeit

Die Dauerausstellung gibt einen Einblick in das Leben und Werk des außergewöhnlichen kreativen und international geachteten Kunstkeramikers und Kunstmalers.

Lothar Scholz war Mitbegründer des Ersten Deutschen Fliesenmuseums, das sich als ehrenamtlich geführte Einrichtung unter seinem Vorsitz zu einem der bedeutendsten europäischem Institutionen dieser Art entwickelte.

Fliesenwandbild von Lothar Scholz

Der sehr schöne, informative und umfassende Werk-Katalog "Lothar Scholz - Fliesenkunst, Malerei, Baugestaltung", erschienen in erweiterter Zweitauflage 2010 zum 75. Geburtstag des Künstlers, ist noch erhältlich. Er kann für 15,00 € zuzüglich Versandkosten in Höhe von 3,90 € schriftlich, per Fax, per e-mail oder telefonisch beim Fliesenmuseum bestellt werden.

Fliesenvignette an der Fassade der Elbe-Buchhandlung Boizenburg von Lothar Scholz
nach oben